teacup. [ 掲示板 ] [ 掲示板作成 ] [ 有料掲示板 ] [ ブログ ]


新着順:11/138 記事一覧表示 | 《前のページ | 次のページ》

Deutsch fuer Alle -07.11.20-

 投稿者:doitsugoken  投稿日:2020年11月 1日(日)14時21分16秒 124-18-4-55.dz.commufa.jp
  通報 返信・引用
  *    ドイツ語学習会 in Nagoya

一 内容・日時 一般の方・初心者歓迎
初級  11月7日(土)13時より約1時間
   易しい文章を読み文法と会話を学びます。
入門  11月7日(土)14時より約1時間
     アルファベット、発音からはじめます。
中級  11月7日(土)15時より約1.5時間
  ゲーテの「ファウスト」をじっくり読みます。

一 集合場所 ともに、北生涯学習センターロビー(名古屋市黒川本通2-16-3)
一 助言者 並木 武(元愛媛大学教授)
一 資料代 実費(500円程度、会員無料)
一 連絡先 電話:080-4222-6670
一 主催 日本・ドイツ語圏文化交流協会
 463-0003 名古屋市守山区下志段味長戸1651

* はじめて参加される方は上記電話へお問合せ/申込ください。

** 古書・資料・LP・テープ・CD交換・貸借・売買の掲示板:ハイネ、ドイツその他世界の文学・芸術、歴史・地理・哲学・思想、事典・辞書等 和書/原書多数: http://8517.teacup.com/heinebooksbuecher/bbs

** テキスト 中級
Des Gegenkaisers Zelt, Thron, reiche Umgebung.
Habebald. Eilebeute.
Eilebeute.
So sind wir doch die ersten hier!
Habebald.
Kein Rabe fliegt so schnell als wir.
Eilebeute.
10785
O! welch ein Schatz liegt hier zu Hauf!
Wo fang’ ich an! Wo hör’ ich auf?
Habebald.
Steht doch der ganze Raum so voll!
Weiß nicht wozu ich greifen soll.

Eilebeute.
Der Teppich wär’ mir eben recht,
10790
Mein Lager ist oft gar zu schlecht.
Habebald.
Hier hängt von Stahl ein Morgenstern,
Dergleichen hätt’ ich lange gern.
Eilebeute.
Den rothen Mantel goldgesäumt,
So etwas hatt’ ich mir geträumt.
Habebald (die Waffe nehmend).
10795
Damit ist es gar bald gethan,
Man schlägt ihn todt und geht voran.
Du hast so viel schon aufgepackt,
Und doch nichts Rechtes eingesackt.
Den Plunder laß an seinem Ort,
10800
Nehm’ eines dieser Kistchen fort!
Dieß ist des Heers beschiedner Sold,
In seinem Bauche lauter Gold.

Eilebeute.
Dieß hat ein mörderisch Gewicht!
Ich heb’ es nicht, ich trag’ es nicht.
Habebald.
10805
Geschwinde duck dich! Mußt dich bücken!
Ich huck’ dir’s auf den starken Rücken.
Eilebeute.
O weh! O weh! nun ist’s vorbei.
Die Last bricht mir das Kreuz entzwey.
  (Das Kistchen stürzt und springt auf.)
Habebald.
Da liegt das rothe Gold zu Hauf,
10810
Geschwinde zu und raff’ es auf.
Eilebeute (kauert nieder).
Geschwinde nur zum Schoß hinein!
Noch immer wird’s zur Gnüge seyn.

Habebald.
Und so genug! und eile doch!
  (Sie steht auf.)
O weh die Schürze hat ein Loch!
10815
Wohin du gehst und wo du stehst
Verschwenderisch die Schätze sä’st.
Trabanten (unsres Kaisers).
Was schafft ihr hier am heiligen Platz?
Was kramt ihr in dem Kaiserschatz?
Habebald.
Wir trugen unsre Glieder feil,
10820
Und holen unser Beutetheil.
In Feindes-Zelten ist’s der Brauch,
Und wir, Soldaten sind wir auch.

Trabanten.
Das passet nicht in unsern Kreis:
Zugleich Soldat und Diebsgeschmeiß;
10825
Und wer sich unserm Kaiser naht,
Der sey ein redlicher Soldat.
Habebald.
Die Redlichkeit die kennt man schon.
Sie heißet: Contribution.
Ihr alle seyd auf gleichem Fuß:
10830
Gib her! das ist der Handwerksgruß.
   (Zu Eilebeute.)
Mach fort und schleppe was du hast,
Hier sind wir nicht willkommne Gast.
   (Ab.)

Erster Trabant.
Sag’, warum gabst du nicht sogleich
Dem frechen Kerl einen Backenstreich?
Zweyter.
10835
Ich weiß nicht, mir verging die Kraft,
Sie waren so gespensterhaft.
Dritter.
Mir ward es vor den Augen schlecht,
Da flimmert’ es, ich sah nicht recht.

Vierter.
Wie ich es nicht zu sagen weiß:
10840
Es war den ganzen Tag so heiß,
So bänglich, so beklommen schwül,
Der eine stand, der andere fiel,
Man tappte hin und schlug zugleich,
Der Gegner fiel vor jedem Streich,
10845
Vor Augen schwebt’ es wie ein Flor,
Dann summt’s und saust’s und zischt im Ohr,
Das ging so fort, nun sind wir da
Und wissen selbst nicht wie’s geschah.
 
 
》記事一覧表示

新着順:11/138 《前のページ | 次のページ》
/138